Modetrends
04.01.2012

Styling-Tipps: So wirken Sie schlanker

Silvester, Weihnachtsfeiern und die weihnachtlichen Feiertage haben auch bei Ihnen ihre Spuren hinterlassen? Egal ob auf den Hüften, Po oder am restlichen Körper – bis der Winterspeck wieder weg ist, geben wir Ihnen hier passende Tipps, wie Sie sich mit Kleidung und Accessoires schlank schummeln können.

Auch wenn sich die letzten Tage mit Festbraten, Plätzchen und Schokolade auf die Problemzonen Hüfte, Po, Oberschenkel und Bauch niedergeschlagen haben, ist das kein Grund zu verzweifeln, denn mit der passenden Kleidung können Sie problemlos schlanker wirken, als sie in Wirklichkeit sind. Zur Farbwahl sei folgendes gesagt: Generell sollten Sie bei einer etwas fülligeren Figur darauf achten, Ton in Ton zu tragen und auf krasse Kontraste verzichten!

Die richtige Oberbekleidung für eine schlanke Figur

Zunächst sollte man erwähnen, das man seine Rundungen nicht unter weiten Kleidungsstücken verstecken sollte. Durch die „sackartige“ Anmutung dieser Kleidung erscheint man meist noch fülliger – besser sind da feminine, figurbetonte Kleidungsstücke, die jedoch nicht zu eng getragen werden sollten! Das Betonen des Dekolletes ist nie verkehrt, um von Problemzonen abzulenken. Vor allem schmale Kleidungsstücke wie taillierte Kostüme, Blazer mit Nadelstreifen oder Blusen (optimalerweise mit V-Ausschnitt) sind die erste Wahl, denn diese deuten eine Taille an und überspielt so die Problemzonen. V-Ausschnitte sind generell ein gutes Mittel, um den Oberkörper zu strecken und sich somit optisch zu verschlanken. Je nachdem, wie Sie mit Ihren Beinen zufrieden sind, tragen Sie dazu einen knie- oder knöchellangen Rock in Kombination mit schwarzen Strümpfen ohne Muster (Strümpfe mit Muster lassen die Beine dicker wirken). Schwarz ist überhaupt eine gute Farbe, um überflüssige Pfunde zu kaschieren – denn Schwarz lässt die Konturen optisch verwischen. Falls Ihnen der schwarze Look etwas zu eintönig ist, können Sie mit den passenden Mode-Accessoires etwas Pepp in Ihr Outfit bringen. Was uns zum nächsten Punkt bringt.

Modische Accessoires zum „Schlanker-Wirken“

Ergänzend dazu greifen Sie zu passenden Modeaccessoires und betonen damit die richtigen Stellen – so kaschieren Sie zumindest optisch Ihre Pfunde!

Um die kleinen Pölsterchen am Bauch zu kaschieren bietet sich ein passend platzierter Gürtel an – ein breiter Gürtel, eng um die Taille geschlungen wirkt oft Wunder und lässt den Oberkörper schmaler wirken, als er eigentlich ist! Auch Tücher, lange Perlenketten oder Schals können dazu verwendet werden, denn diese strecken den Oberkörper und lassen ihn länger aussehen, als er eigentlich ist. Ein weiterer positiver Effekt ist, dass sie das Dekollete verlängern und den Blick ablenken.

Unterhalb der Gürtellinie

Falls Sie etwas molliger sind und einen Rock tragen möchten, so wählen Sie am Besten einen schmalen Rock, der nacht unten hin leicht breiter wird – wie bereits erwähnt, sollte der Rock, je nachdem wie Sie mit Ihren Beinen zufrieden sind, bis zum Knie oder bis zum Knöchel reichen. Ein seitlicher Schlitz im Rock streckt die Beine zusätzlich. Kombinieren kann man das Super mit Schuhen mit hohem, spitzem Absatz wie Pumps. Hosenfreunde tragen diese am Besten gerade geschnitten, optimalerweise mit Längsstreifen im Falle einer Anzughose, bzw. Stretchjeans. Alle, die mit der Form Ihres Hinterns nicht zufrieden sind, können zu einem Push-Up-Slip greifen, der Ihnen einen schöneren Po zaubert.

Experimentieren Sie, überlegen Sie sich, welche Stellen Sie gut an sich finden und tragen Kleidungsstücke und Frisuren, die den Blick des Betrachters darauf lenken und nicht auf die persönlichen „Problemzonen“. Beachten Sie diese Tipps, so kommen Sie mühelos über die Runden, bis der Winterspeck wieder weg ist – also viel Erfolg beim Styling!

Bildquelle: S. Hofschlaeger – pixelio.de


Schlagworte: , , , , , , ,

Kategorie: Styling Tipps | RSS 2.0 | Artikel kommentieren | trackback

4 Kommentare

Artikel kommentieren